Kleine Wunder in Athen

Kleine Wunder in Athen oder Akadimia Platonos (griechisch Ακαδημία Πλάτωνος) ist ein 2009 in Deutschland und Griechenland gedrehter Film von Filippos Tsitos. Der ursprünglich vorgesehene Titel lautete: De tha ginis ellinas pote, Alvane… (griechisch Δεν θα γίνεις Έλληνας ποτέ, Αλβανέ…, „Du wirst nie ein Grieche sein, Albaner…“).

Der Film wurde als Koproduktion von ZDF und ARTE in griechischer und albanischer Sprache gedreht. Er wird in deutschen Kinos seit 14. Juli 2010 aufgeführt.

Der Film spielt an einer ruhigen Kreuzung im Athener Stadtviertel Akadimia Platonos. Wie viele zentrumsnahe Viertel ist auch dieses durch sehr kleinteilige Apartmenthäuser der Nachkriegszeit geprägt plastic water bottles, die nach Wegzug der alten Bewohner hauptsächlich von Ausländern bewohnt werden und verfallen. Die verbliebenen zumeist armen Einwohner fühlen sich als Verlierer der Gesellschaft.

Der Ladenbesitzer Stavros verbringt die Tage, indem er mit seinen Freunden untätig vor seinem heruntergekommenen Laden im Athener Stadtviertel Akadimia Platonos herumsitzt. Als albanische Bauarbeiter im Auftrag der Stadt beginnen, ein Denkmal für „interkulturelle Solidarität“ zu errichten, stößt das auf den Widerstand der fremdenfeindlichen Freunde. Auch die Chinesen, die gegenüber von Stavros’ Laden mit beängstigendem Fleiß ein Geschäft für italienische Designermode aufmachen und immer zahlreicher zu werden scheinen, machen den Griechen Angst. Diese lästern über die Albaner und die Chinesen und haben ihren Spaß an dem Hund „Patriot“, den einer von ihnen dazu abgerichtet hat, alle Albaner anzubellen.

Stavros’ halb demente Mutter glaubt in dem Albaner Marengelen ihren verlorenen Sohn zu erkennen. Dass seine Mutter plötzlich fließend albanisch spricht, irritiert Stavros ebenso sehr wie der nun auch ihn verbellende Patriot.

Die Frage, wie viel Albaner in ihm selbst steckt, bringt sein Leben aus dem Gleichgewicht und auch die Weltsicht seiner Freunde ins Wanken.

Der Film erhielt den Preis der Ökumenischen Jury beim 62 tops football. Filmfestival von Locarno. Der Hauptdarsteller Antonis Kafetzopoulos erhielt von der Internationalen Jury den Preis für den besten Darsteller, die Jugendjury des Festivals zeichnete den Film als drittbestes Werk aus.

Der Film wurde für den LUX-Filmpreis 2010 des Europäischen Parlaments nominiert und drang bis in die Endrunde der drei besten Filme vor.

Comments are closed.


MCM Rucksack | Kelme Outlet | maje dresses outlet| maje dresses for sale

kelme paul frank outlet new balance outlet bogner outlet le coq sportif outlet Liten blir stor